Aufbruch Hessen - Adressportal zum Übergangsmanagement

Übergangseinrichtungen

Sie sind hier

Übergangseinrichtungen

Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Odenwaldkreis e.V.

Sozial- und Wohnungslosenhilfe
Tageaufenthaltsstätte
Amorbacher Straße 19
64720 Michelstadt
Telefon: 06061 925218
Fax: 06061 925219
info(at)awo-odenwald(dot)de

Angebot / Besonderheiten: Der Tagesaufenthalt dient als Treffpunkt für Wohnungslose, aber auch Menschen mit gesichertem Wohnraum.

Zielgruppe: Wohnungslose Menschen.

Region: Odenwaldkreis

Aufwind

Verein für seelische Gesundheit e.V.
Tagesstätte „TAGwerk“ Eschwege
Bremer Straße 12
37270 Eschwege
Telefon: 05651 32550
Fax: 05651 328444
ts-esw(at)aufwind-wmk(dot)de

Besonderheiten: Arbeit und Beschäftigung in den Tagesstätten mit leichten Eintüt- und Faltarbeiten, mit leichten Montagearbeiten, in der Holzwerkstatt, beim Kochen, Trainingsangebote im hauswirtschaftlichen Bereich, mehrtätige Urlaubsfahrten, und vieles mehr.

Zielgruppe: Menschen mit psychischen Erkrankungen, die auf Unterstützung bei der Gestaltung ihres Tages angewiesen sind.

Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis e.V.

Ökumenische Wohnungslosenhilfe Franziskus-Haus
Übergangswohnheim
Matthias-Daßbach-Straße 2
63450 Hanau
Telefon: 06181 3609-0
Fax: 06181 3609-19
Franziskus-Haus(at)caritas-mkk(dot)de

Angebot: Aufnahme von Frauen, Männern und Paaren, Plätze in 12 Einzel- und 7 Doppelzimmer.

Zielgruppe: Von Wohnungslosigkeit bedrohte bzw. betroffene Menschen.

Caritasverband Frankfurt e.V.

Wohnwagenprojekt
Klingerstraße 8
60311 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 29 72 08 76 1
Fax: 069 29 72 08 76 9
wohnwagenprojekt(at)caritas-frankfurt(dot)de

Angebot: Das Wohnwagenprojekt des Caritasverbandes bietet wohnungslosen Menschen vorübergehend eine provisorische Wohnung in Wohnwagen an. Zur Zeit stellen 11 Kirchengemeinden und 2 weitere Einrichtungen des Caritasverbandes in Frankfurt Standplätze für Wohnwagen zur Verfügung. Hier finden im Jahr zwischen 45 und 60 wohnungslose Personen vorübergehend ein Zuhause.

Zielgruppe: Wohnungslose Menschen.

Region: Frankfurt

Caritasverband Frankfurt e.V.

Avetorstubb - Tagesaufenthalt für Wohnungslose
Affentorplatz 2
60594 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 6263-80
Fax: 069 603253-32
avetorstubb(at)caritas-frankfurt(dot)de

Zielgruppe: Wohnungslose Menschen.

Region: Frankfurt

Caritasverband Frankfurt e.V.

Wohnwagenprojekt
Klingerstraße 8
60313 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 2972087-6162
Fax: 069 2972087-69
wohnwagenprojekt(at)caritas-frankfurt(dot)de

Angebot: Das Wohnwagenprojekt des Caritasverbandes bietet wohnungslosen Menschen vorübergehend eine provisorische Wohnung in Wohnwagen an. Zur Zeit stellen 11 Kirchengemeinden und 2 weitere Einrichtungen des Caritasverbandes in Frankfurt Standplätze für Wohnwagen zur Verfügung. Hier finden im Jahr zwischen 45 und 60 wohnungslose Personen vorübergehend ein Zuhause.

Zielgruppe: Wohnungslose Menschen.

Region: Frankfurt

Caritasverband für den Bezirk Limburg e.V.

Walter-Adlhoch-Haus
Übergangswohnheim für alleinstehende Männer
Eisenbahnstraße 3-4
65549 Limburg a. d. L.
Telefon: 06431 9482-13/-12
Fax: 06431 9482-33
info(at)caritas-limburg(dot)de

Angebot: Im Stammhaus in der Eisenbahnstraße in Limburg stehen 14 Plätze für alleinstehende wohnungslose Männer zur Verfügung. Eine Außenstelle des Wohnheims befindet sich im 8 km entfernten Niederbrechen. Sie ist nach dem Modell einer Wohngemeinschaft konzipiert. Hier können 6 Männer in Einzelzimmern aufgenommen werden, wenn sie die Auflage zu einer abstinenten Lebensführung erfüllen können.

Zielgruppe: Alleinstehende wohnungslose Männer.

Caritasverband für den Bezirk Main-Taunus e.V.

Haus St. Martin am Autoberg - Facheinrichtung für Wohnungslose
Kurzzeitübernachtung
Frankfurter Straße 43
65795 Hattersheim
Telefon: 06190 935712
Fax: 06190 889738
info.haus-st.-martin(at)caritas-main-taunus(dot)de

Angebot/Besonderheiten: Bis zu sieben Übernachtungen im Monat.

Zielgruppe: Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen oder bedroht sind.

Caritasverband für den Bezirk Main-Taunus e.V.

Haus St. Martin am Autoberg - Facheinrichtung für Wohnungslose
Tagesstätte „Café“
Frankfurter Straße 43
65795 Hattersheim
Telefon: 06190 935712
Fax: 06190 889738
info.haus-st.-martin(at)caritas-main-taunus(dot)de

Zielgruppe: Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen oder bedroht sind.

Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa e.V.

Haus Jakobsbrunnen
Städtisches Übernachtungsheim Fulda
Richard-Müller-Straße
36037 Fulda
Telefon: 0661 242773-0
Fax: 0661 242773-73
wohnungslosenhilfe(at)caritas-fulda(dot)de

Angebot: Übernachtungsmöglichkeiten für Nichtsesshafte.

Zielgruppe: Wohnungslose.

Region: Fulda

Caritasverband Wetzlar/Lahn-Dill-Eder e.V.

Übernachtungseinrichtung für Durchwanderer 
Hermannsteiner Straße 61
35576 Wetzlar
Telefon: 06441 32577
Fax: 06441 380906
uebernachtungseinrichtung(at)caritas-wetzlar-lde(dot)de

Angebot: 4 Übernachtungsplätze für Frauen und 8 Plätze für Männer.

Zielgruppe: Männer und Frauen ohne festen Wohnsitz.

Region: Lahn-Dill-Kreis

Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V.

Caritaszentrum Geisenheim
Wohnungslosenhilfe
Fachberatung und Tagesaufenthalt
Winkeler Straße 92
65366 Geisenheim
Telefon: 06722 960260
Fax: 06722 960241

Zielgruppe: Alleinstehende wohnungslose Menschen.

Diakonie Frankfurt a. M.

WESER5
Notübernachtung
Ecke Gutleutstraße/ Weserstraße
60329 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 271358-0
Fax: 069 271358-100

Angebot: 8 Wohnplätze.

Zielgruppe: Wohnungslose Männer.

Region: Frankfurt

Diakonie Frankfurt a. M.

WESER5
Tagestreff
Ecke Gutleutstraße/ Weserstraße
60329 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 271358-120
tagestreff.weser5(at)diakonischeswerk-frankfurt(dot)de

Angebot: Tagestreff.

Zielgruppe: Wohnungslose Frauen und Männer.

Region: Frankfurt

Diakonie Frankfurt a. M.

WESER5
Übergangswohnhaus für alleinstehende wohnungslose Männer
Ecke Gutleutstraße/ Weserstraße
60329 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 271358-0
empfang.weser5(at)diakonischeswerk-frankfurt(dot)de

Zielgruppe: Alleinstehende wohnungslose Männer.

Region: Frankfurt

Diakonische Werk im Schwalm-Eder-Kreis

Tagesaufenthaltsstätte "Berberitze"
Steinweg 3
34560 Fritzlar
Telefon: 05622 70020
Fax: 05622 79353

Zielgruppe: Wohnungslose.

Diakonisches Werk Bergstraße

Zentrum der Wohnungslosenhilfe (ZdW)
Übernachtungshaus
Weidenring 35 - 37
64625 Bensheim
Telefon: 06251 584-80
Fax: 06251 584-52
wohnungslosenhilfe(at)dw-b(dot)de

Angebot: 6 Mehrbettzimmer

Zielgruppe: Wohnungslose Männer und Frauen.

Region: Bergstraße

Diakonisches Werk Darmstadt-Dieburg

Wohnheim und Übernachtungsheim
Zweifalltorweg 14
64293 Darmstadt
Telefon: 06151 926-250
Fax: 06151 926-251
Wohnheim(at)dw-darmstadt(dot)de

Angebot:
55 Plätze im Übernachtungsheim: Notübernachtung direkt von der Straße; Überbrückung, auch für Männer mit Drogenproblematik; ältere Wohnungslose
40 Plätze im Wohnheim: für einen längeren Aufenthalt nach § 67 SGB XII mit intensiver Betreuung durch den Sozialdienst.

Zielgruppe: Wohnungslose Männer.

Diakonisches Werk Darmstadt-Dieburg

Frauen-Übergangswohnhaus, Dieburg
Übernachtungs- und Übergangseinrichtung
Otto-Röhm-Straße 26
64293 Darmstadt
Telefon: 06151 897-313
Fax: 06151 897-218
frauenuebergangshaus(at)dw-darmstadt(dot)de

Angebot: 15 Plätze für Frauen

Zielgruppe: Wohnungslose Frauen.

Diakonisches Werk Fulda

Diakoniezentrum Fulda gGmbH
Tagesstätte Fulda
Heinrichstraße 9
36038 Fulda
Telefon: 0661 25017-0
Fax: 0661 25017-20
Tagesstaette(at)Diakonie-Fulda(dot)de

Angebot: Teilstationäre Einrichtung.
Besonderheiten: In der Tagesstätte arbeitet ein interdisziplinäres Team bestehend aus Ergotherapeuten, Diplomsozialpädagogen und Verwaltungsangestellten.

Zielgruppe: Seelisch behinderte und psychisch kranke Menschen aus Stadt und Landkreis Fulda.

Region: Fulda

Diakonisches Werk Groß-Gerau/Rüsselsheim

Wohnungslosenhilfe
Schützenstraße 4
64521 Groß-Gerau
Telefon: 06152 8001-0
Fax: 06152-8001-20
wohnungslosenhilfe(at)diakonie-kreisgg(dot)de

Angebot: 18 Plätze zur Übernachtung, 11 Plätze im Wohnheim.

Zielgruppe: Wohnungslose Männer.

Region: Groß-Gerau

Diakonisches Werk Groß-Gerau/Rüsselsheim

Wohnungslosenhilfe Rüsselsheim
Übernachtung
Rugbyring 150
65428 Rüsselsheim
Telefon: 06124 92427-0
Fax: 06124 92427-20
wohnungslosenhilfe(at)diakonie-kreisgg(dot)de

Angebot: 11 Plätze für Männer und Frauen zur Übernachtung .

Zielgruppe: Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht oder betroffen sind und die besondere soziale Schwierigkeiten haben.

Region: Groß-Gerau

Diakonisches Werk Hochtaunus

Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen
Heuchelheimer Straße 20
61348 Bad Homburg v. d. H.
Telefon: 06172 308803
Fax: 06172 308837
dw(at)diakonie-htk(dot)de

Angebot: Unterstützung , wenn Sie nach längerer Erkrankung oder nach Klinikaufenthalten Struktur und Halt im täglichen Leben brauchen.

Zielgruppe: Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Region: Hochtaunuskreis

Diakonisches Werk Hofgeismar Wolfhagen

Übergangswohnen
Poppenhäuser Weg 3
34369 Hofgeismar
Telefon: 05671 797
Fax: 05671 798 
wohnen.hofgeismar-wolfhagen(at)ekkw(dot)de

Angebot: Die sozial-arbeiterische Betreuung findet im Rahmen der Beratungsarbeit der Fachberatungsstelle Wohnen statt.

Zielgruppe: Ortsfremde wohnungslose Menschen, die sich in Hofgeismar oder Umgebung eine Wohnung suchen wollen.

Region: Kassel

Diakonisches Werk Hofgeismar Wolfhagen

Tagestreff kanapee
Poppenhäuser Weg 3
34369 Hofgeismar
Telefon: 05671 79-7
Fax: 05671 79-8
wohnen.hofgeismar-wolfhagen(at)ekkw(dot)de

Zielgruppe: Wohnungslose Frauen und Männer .

Region: Kassel

Diakonisches Werk Hofgeismar Wolfhagen

Übergangswohnen
Poppenhäuser Weg 3
34369 Hofgeismar
Telefon: 05671 798
Fax: 05671 798 
wohnen.hofgeismar-wolfhagen(at)ekkw(dot)de

Angebot: Die sozial-arbeiterische Betreuung findet im Rahmen der Beratungsarbeit der Fachberatungsstelle Wohnen statt.

Zielgruppe: Ortsfremde wohnungslose Menschen, die sich in Hofgeismar oder Umgebung eine Wohnung suchen wollen.

Region: Kassel

Diakonisches Werk in Hessen und Nassau e.V.

Regionales Diakonisches Werk Wiesbaden
Übergangswohnheim
Köhlstraße 6
65205 Wiesbaden
Telefon: 0611 761816
Fax: 0611 4458829
uebergangswohnheim(at)dwwi(dot)de

Besonderheiten: Arbeitsangebote in einer arbeitstherapeutischen Werkstatt und hauswirtschaftliche Unterstützung.

Zielgruppe: Alleinstehende Wohnungslose in besonderen Lebenslagen, die zudem soziale Schwierigkeiten haben.

Region: Wiesbaden

Diakonisches Werk Oberhessen

Städtisches Übernachtungsheim Marburg
Gisselberger Straße 35
35037 Marburg
Telefon: 06421 23842

Angebot: Übernachtungsmöglichkeiten für Nichtsesshafte.

Zielgruppe: Nichtsesshafte.

Diakonisches Werk Oberhessen

Wohnungslosenhilfe
Tagesaufenthaltsstätte (TAS)
Gisselberger Straße 35a
35037 Marburg
Telefon: 06421 161518
Fax: 06421 952809
tas(at)dwo-online(dot)de

Besonderheiten: Medizinische Hilfe im Rahmen einer Arztsprechstunde erhalten (an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat von 14.00 - 16.00 Uhr).

Zielgruppe: Frauen und Männer, die wohnungslos sind oder in ungesicherten Wohnverhältnissen leben.

Diakonisches Werk Offenbach-Dreieich-Rodgau

Sozialdienst Offenbach
Dezentrales stationäres Wohnen
Gerberstraße 15
63065 Offenbach a. M.
Telefon: 069 829770-0
Fax: 069 794799701
sozialdienst(at)diakonie-of(dot)de

Angebot: Die Hilfen erfolgen auf Antrag im Rahmen der §§ 67 ff SGB XII und werden vom Landeswohlfahrtsverband finanziert.

Zielgruppe: Alleinstehende wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit unmittelbar bedrohte Männer.

Region: Offenbach

Die Heilsarmee in Deutschland

Körperschaft des öffentlichen Rechts
Sozial-Center, Kassel
Übergangseinrichtung für Frauen
Am Donarbrunnen 32
34134 Kassel
Telefon: 0561 43113
heilsarmee(at)sozial-center(dot)de

Angebot: 7 Plätze für wohnungslose Frauen im Kasseler Stadtteil Niederzwehren.

Zielgruppe: Wohnungslose Frauen.

Region: Kassel

Die Heilsarmee in Deutschland

Körperschaft des öffentlichen Rechts
Sozial-Center, Kassel
Dezentrales Stationäres Wohnen
Eisenacher Straße 18
34123 Kassel
Telefon: 0561 570359-0
Fax: 0561 570359-22
heilsarmee(at)sozial-center(dot)de

Angebot / Besonderheiten: Im dezentralen stationären Wohnen mietet die Einrichtung Wohnungen an und stellt diese Bewohnern des Sozialcenters als Heimplätze zur Verfügung. Die Einrichtung verfügt über 12 Wohnungen, die über das Stadtgebiet verteilt sind. Bei einem erfolgreichen Abschluss der Hilfe übernimmt der Bewohner die Wohnung mit eigenem Mietvertrag. Das Sozial-Center mietet eine neue Wohnung für das dezentrale Wohnen an. Aufnahme finden Bewohner des Wohnheims, die eine intensive Unterstützung benötigen.

Zielgruppe: Bewohner des Wohnheims des Sozial-Centers Kassel, die eine intensive Unterstützung benötigen.

Region: Kassel

Die Heilsarmee in Deutschland

Körperschaft des öffentlichen Rechts
Sozial-Center, Kassel
Wohnheim
Eisenacher Straße 18
34123 Kassel
Telefon: 0561 570359-0
Fax: 0561 570359-22
heilsarmee(at)sozial-center(dot)de

Angebot: 48 Wohnplätze für alleinstehende Männer.

Zielgruppe: Alleinstehende Männer, deren zentrales Problem die Wohnungslosigkeit.

Region: Kassel

Die Heilsarmee in Deutschland

Körperschaft des öffentlichen Rechts
Hildegard-Bleick-Haus (Frauenhaus)
Königsteiner Straße 24
65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 806758
Fax: 0611 9812303
wiesbadenhbh(at)heilsarmee(dot)de

Zielgruppe: Alleinstehende, volljährige Frauen in sozialen Schwierigkeiten und Notlagen.

Region: Wiesbaden

Die Heilsarmee in Deutschland

Körperschaft des öffentlichen Rechts
Sozial-Center, Kassel
Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft
Lüderitzstraße 13
34123 Kassel
Telefon: 0561 404678
info(at)heilsarmee(dot)de

Angebot: Die Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft ist im Kasseler Osten angesiedelt. Zur WG gehören ein Haupthaus und 3 Wohnungen in der Nachbarschaft. Vorrangig aufgenommen werden Bewohner des Wohnheims, die noch nicht allein und selbstständig leben können.

Zielgruppe: Bewohner des Wohnheims des Sozial-Centers, die noch nicht allein und selbstständig leben können.

Region: Kassel

Eingliederungshilfe Marburg e.V.

Übergangswohnen
Heusinger Straße 1
35037 Marburg
Telefon: 06421 24114
Fax: 06421 5908682
buero.egh(at)web(dot)de

Besonderheiten: Die Wohnmöglichkeit kann auch für Hafturlaub genutzt werden.

Zielgruppe: Straffällige Personen ohne Wohnung, vor allem nach Haftentlassung.

Eingliederungshilfe Marburg e.V.

Übergangswohnen
Heusinger Straße 1
35037 Marburg
Telefon: 06421 24114
Fax: 06421 5908682
buero.egh(at)web(dot)de

Besonderheiten: Die Wohnmöglichkeit kann auch für Hafturlaub genutzt werden.

Zielgruppe: Straffälligen Personen ohne Wohnung, vor allem nach Haftentlassung.

Evangelischer Kirchenkreis Hersfeld

Fachberatungsstelle und Tagesaufenthalt für Wohnungs- und Obdachlose
Löhrgasse 3
36251 Bad Hersfeld
Telefon: 06621 14598

Zielgruppe: Wohnungs- und Obdachlose

EVIM Evangelischer Verein für Innere Mission in Nassau

Tagesstätte für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung
Am Stegskreuz 6
65719 Hofheim a. T.
Telefon: 06192 29098-0
Fax: 06192 29098-8

Zielgruppe: Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Frankfurter Verein für private Hilfe an Gefährdeten e.V.

Howard-Philipps-Haus, Frankfurt
Eschenheimer Anlage 24
60318 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 558803
Fax: 069 590584
info(at)fvfph(dot)de

Angebot: Stationäre Einrichtung in einem Wohnviertel am Rand der Frankfurter Innenstadt.

Zielgruppe: wohnungslose Männer und Haftentlassene.

Region: Frankfurt

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V.

Aufnahme- und Übergangsheim Rudolfstraße
Rudolfstraße 18
60329 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 2562700
Fax: 069 25627019
rudolfstrasse(at)frankfurter-verein(dot)de

Angebot: Das Portfolio reicht von der Übernachtungsstätte bis zur eigenen Wohnung, von allgemeinen oder fachbezogenen Beratungsstellen bis zur klinischen Versorgung.

Zielgruppe: Personen, die wohnungslos sind oder bei denen eine Suchtmittelabhängigkeit besteht.

Region: Frankfurt

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V.

Übergangsheim Würzburger Straße
Würzburger Straße 3
60385 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 904377-90
Fax: 069 4969-28
wuerzburger-strasse(at)frankfurter-verein(dot)de

Angebot: Stationäre Aufnahme, dezentraler Bereich, Reha-Werkstatt.

Zielgruppe: Menschen, bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind (§ 68 SGB XII).

Region: Frankfurt

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V.

Übergangswohnheim Schönstraße
Schönstraße 10
60327 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 23805870
Fax: 069 236500
schoenstrasse(at)frankfurter-verein(dot)de

Angebot: Stationäres Wohnen

Zielgruppe: Menschen, bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind (§ 67 SGB XII).

Region: Frankfurt

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V.

Übernachtungsstätte Ostpark
Ostparkstraße 16
60385 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 431414
Fax: 069 498326
ostpark(at)frankfurter-verein(dot)de

Zielgruppe: Menschen, bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind (§ 68 SGB XII).

Region: Frankfurt

Frauen helfen Frauen e.V.

Frauenhaus
Postfach 1433    
35004 Marburg
Telefon: 06421 14830
Fax: 06421 162792
frauenhaus-marburg(at)t-online(dot)de

Angebot: 24 Plätze.
Besonderheiten: Der Standort des Frauenhauses ist zum Schutze der dort lebenden Frauen und Kinder geheim. Es darf kein Besuch empfangen werden.

Zielgruppe: Frauen, die von häuslicher Gewalt bedroht oder betroffen sind, und deren Kinder.

Frauen helfen Frauen e.V.

Frauenhaus
Postfach 1433    
35004 Marburg
Telefon: 06421 14830
Fax: 06421 162792
frauenhaus-marburg(at)t-online(dot)de

Besonderheiten: Der Standort des Frauenhauses ist zum Schutze der dort lebenden Frauen und Kinder geheim. Es darf kein Besuch empfangen werden.

Zielgruppe: Frauen, die von häuslicher Gewalt bedroht oder betroffen sind, und deren Kinder.

Gefangenen-Nichtsesshaftenhilfe-Darmstadt e.V.

Übergangshäuser in Darmstadt und Griesheim
Emil-Voltz-Straße 12
64291 Darmstadt
Telefon: 06151 376367
Fax: 06151 354603
gnd-darmstadt(at)gmx(dot)de

Angebot: Zwei Wohneinrichtungen mit 9 bzw. 10 Plätzen in Darmstadt bzw. Griesheim.

Zielgruppe: Männer und Frauen ab 18 Jahren, die zur Personengruppe des §§ 67 ff. SGB XII gehören und in der Lage sind, sich selbst zu versorgen
Nicht aufgenommen werden schwerst Suchtmittelabhängige.
Die Kontaktaufnahme erfolgt durch Vermittlung von Justizvollzugsanstalten, Bewährungshilfe, Jugendgerichtshilfe, Sozialamt, ambulante Einrichtungen, oder durch die Interessenten.

GND Gefangenen-Nichtsesshaftenhilfe Darmstadt e.V.

Wohnheim / Individuelle Einzelbetreuung, Beratung und Unterstützung
Emil-Voltz-Straße 12
64291 Darmstadt
Telefon: 06151 376367
Fax: 06151 354603
gnd-darmstadt(at)gmx(dot)de

Zielgruppe: Männer und Frauen ab 18 Jahren. Nicht aufgenommen werden schwerst Suchtmitteabhängige.
Vermittlung durch Justizvollzugsanstalten, Bewährungshilfe, Jugendgerichtshilfe, Sozialamt, ambulante Einrichtungen, oder durch die Interessenten.

Haftentlassenenhilfe e.V., Frankfurt

Übergangswohnungen
Arnsburger Straße 58a
60385 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 9450520
Fax: 069 945052-52
info(at)haftentlassenenhilfe-ev(dot)de

Angebot: Bereitstellung von vereinseigenen Wohnungen, die einem kleinen Teil von wohnungslosen Haftentlassenen als Starthilfe nach der Haft zur Verfügung gestellt werden. Ziel der Hilfe ist, dass die Klienten von hier aus mit Unterstützung in einem Zeitraum von bis zu sechs Monaten ihre Angelegenhei­ten neu geordnet haben und zumindest eigenen Wohnraum beziehen.

Zielgruppe: wohnungslose Haftentlassene.

Region: Frankfurt

Haftentlassenenhilfe e.V., Frankfurt

Haft- und Entlassungsurlaub
Arnsburger Straße 58a
60385 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 9450520
Fax: 069 945052-52
info(at)haftentlassenenhilfe-ev(dot)de

Angebot: Bereitstellung von zwei geeigneten Wohnungen, Persönliche Beratung und Unterstützung, Vorbereitung auf die Entlassung.

Zielgruppe: Gefangene ohne tragfähige soziale Bindung nach draußen mit der von der Anstalt erteilten Urlaubsberechtigung..

Region: Frankfurt

Haftentlassenenhilfe e.V., Frankfurt

Projekt "Schöne Aussicht", Bereitstellung von Wohnraum und sozialer Beratung
Arnsburger Straße 58a
60385 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 9450520
Fax: 069 945052-52
info(at)haftentlassenenhilfe-ev(dot)de

Angebot: Bereitstellung von Wohnraum und sozialer Beratung.
Besonderheiten: Erstattung der Geldstrafentilgung durch gemeinnützige Arbeit bei der Staatsanwaltschaft und Bereitstellung von Wohnraum.

Zielgruppe: Untersuchungsgefangene, die unabhängig vom Tatvorwurf wegen des fehlenden festen Wohnsitzes, also einer sozialen Defizitlage, zur Sicherstellung des Verfahrens inhaftiert werden.

Region: Frankfurt

Haftentlassenenhilfe e.V., Frankfurt

Projekt "Schöne Aussicht", Bereitstellung von Wohnraum und sozialer Beratung
Arnsburger Straße 58a
60385 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 9450520
Fax: 069 945052-52
info(at)haftentlassenenhilfe-ev(dot)de

Besonderheiten: Erstattung der Geldstrafentilgung durch gemeinnützige Arbeit bei der Staatsanwaltschaft und Bereitstellung von Wohnraum.

Zielgruppe: Untersuchungsgefangene, die unabhängig vom Tatvorwurf wegen des fehlenden festen Wohnsitzes, also einer sozialen Defizitlage, zur Sicherstellung des Verfahrens inhaftiert werden.

Region: Frankfurt

Haftentlassenenhilfe e.V., Frankfurt

Haft- und Entlassungsurlaub
Arnsburger Straße 58a
60385 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 9450520
Fax: 069 945052-52
info(at)haftentlassenenhilfe-ev(dot)de

Angebot: Das Projekt "Haft- und Entlassungsurlaub" bietet Gefangenen ohne tragfähige soziale Bindung nach draußen durch Bereitstellung von zwei geeigneten Wohnungen und dem Angebot persönlicher Beratung und Unterstützung die Vorbereitung auf die Entlassung.

Zielgruppe: Gefangene ohne tragfähige soziale Bindung.

Region: Frankfurt

Haftentlassenenhilfe e.V., Frankfurt

Übergangswohnungen
Arnsburger Straße 58a
60385 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 9450520
Fax: 069 945052-52
info(at)haftentlassenenhilfe-ev(dot)de

Angebot: Bereitstellung von vereinseigenen Wohnungen, die einem kleinen Teil von wohnungslosen Haftentlassenen als Starthilfe nach der Haft zur Verfügung gestellt werden.

Zielgruppe: wohnungslose Haftentlassene.

Region: Frankfurt

Heilsarmee Wiesbaden

Männerheim
Schwarzenbergstraße 7
65189 Wiesbaden
Telefon: 0611 701268
Fax: 0611 714021
wiesbadenmh(at)heilsarmee(dot)de

Angebot: 80 Schlafplätze für Übernachtungsgäste, Wohnbereich für 116 Bewohner.

Zielgruppe: Wohnungslose Männer.

Region: Wiesbaden

Hessisches Diakoniezentrum e.V.

Wohnungslosenhilfe
Sozialtherapeutisches Übergangswohnheim für wohnungslose Männer und Frauen
Marbacher Weg 11
35037 Marburg
Telefon: 06421 9617-0
Fax: 06421 9617-25
wohnungslosenhilfe(at)hephata(dot)com

Zielgruppe: Wohnungslose Frauen und Männer.

Horizont e.V.

Vorübergehende Unterbringung
Groß-Umstädter Straße 16
64807 Dieburg
Telefon: 06071 200902
Fax: 06071 200910

Angebot: Vorübergehende Unterbringung/Wohnmöglichkeit für bis zu 40 Personen in drei Häusern (Bismarckstraße 100, Rheinstraße 312, Nieder-Ramstädter-Straße 43).

Zielgruppe: Obdachlose Darmstädter Männer und Frauen, Suchtkranke, Familien. Einweisung ausschließlich über Sozialamt Darmstadt, Amt für Soziales und Prävention-Fachdienst.

Horizont e.V.

Beratungsstelle Dieburg
Männerwohnheim Horizont-Haus
Pöllnitzstraße 24
64354 Reinheim
Telefon: 06162 820 34
Fax: 06162 80 86 50

Besonderheiten: Ambulante Nachbetreuung in der eigenen Wohnung

Zielgruppe: Männer in besonderen Lebenslagen mit sozialen Schwierigkeiten (§§ 67 - 69 SGB XII) ab 19 Jahren.

Horizont e.V.

NOTWAENDE - Frauenwohnheim nach §§ 67ff SGB XII
Spitalstraße 33a
64807 Dieburg
Telefon: 06071 6175-0
Fax: 06071 6175-17
notwaende(at)horizont-dieburg(dot)org

Angebot: 11 Wohnplätze; Selbstversorgerhaus.
Besonderheiten: Jede Bewohnerin erhält Hilfe in besonderen Lebenslagen, davon bestreiten alle Frauen den Lebensunterhalt für sich und ihre Kinder.

Zielgruppe: Frauen ab 18 Jahren (auch mit Kindern), bei denen eine besondere soziale Notlage und besondere soziale Schwierigkeiten nach den §§ 67 - 69 SGB XII vorliegen Antragstellung beim zuständigen Sozialhilfeträger.

Horizont e.V.

Vorübergehende Unterbringung
Bismarckstraße 100
64293 Darmstadt
Telefon: 06151 8729-0
Fax: 06151 8729-16
obda(at)horizont-dieburg(dot)org

Angebot: Vorübergehende Unterbringung/Wohnmöglichkeit für bis zu 40 Personen.

Zielgruppe: Obdachlose Darmstädter Männer und Frauen, Suchtkranke, Familien. Einweisung ausschließlich über Sozialamt Darmstadt, Amt für Soziales und Prävention-Fachdienst.

Internationaler Bund (IB)

Wohnheim (Schreinerstraße)
Schreinerstraße 9-11
65931 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 37567638
Fax: 069 372027
Wohnheime-Frankfurt(at)internationaler-bund(dot)de

Angebot: 73 Belegungsplätze.

Zielgruppe: Männer und Großfamilien.

Region: Frankfurt

Internationaler Bund (IB)

Wohnheim (Gießener Straße)
Gießener Straße 44-46
60435 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 552085
Fax: 069 553087
Wohnheime-Frankfurt(at)internationaler-bund(dot)de

Zielgruppe: Wohnungslose Familien.

Region: Frankfurt

Internationaler Bund (IB)

Wohnhaus Grävenwiesbach III
Thüringer Straße 15
61279 Grävenwiesbach
Telefon: 06086 398683-25
Fax: 06086 398683-26
Haus3-Graevenwiesbach(at)internationaler-bund(dot)de

Angebot: Die Einrichtung ist eine Vorbereitung auf das Betreute Wohnen. In der kleinen Taunusgemeinde Grävenwiesbach (Hochtaunuskreis) stehen hierfür 12 Plätze zur Verfügung.

Zielgruppe: Erwachsene jüngeren Alters mit seelischer Behinderung oder psychischer Erkrankung. Die Behinderung muss amtlich anerkannt werden. Gesetzliche Grundlagen: Anspruchsberechtigung gemäß SGB XII, Kapitel 6 für Personen im Sinne von § 2 Abs. 1 Satz 1 SGB IX.

Region: Hochtaunuskreis

LICHTBLICK-Stiftung der Evang. Marienkirchengemeinde zu Hanau

Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Übergangswohnen
Am Goldschmiedehaus 1
63450 Hanau
Telefon: 06181 923 17-12
Fax: 06181 9 23 17-23
info(at)lichtblick-in-hanau(dot)de

Angebot: Die Übergangswohnungen sind in Hanau verteilt und liegen in verschiedenen Stadtteilen. Für die Nutzung der Übergangswohnung ist ein Zeitraum zwischen 3 und 6 Monaten
vorgesehen.

Zielgruppe: Männer und Frauen , die von Wohnungsverlust bedroht sind.

LICHTBLICK-Stiftung der Evang. Marienkirchengemeinde zu Hanau

Übergangswohnen
Am Goldschmiedehaus 1
63450 Hanau
Telefon: 06181 923 17 12
Fax: 06181-9 23 17-23
info(at)lichtblick-in-hanau(dot)de

Angebot: Die Übergangswohnungen sind in Hanau verteilt und liegen in verschiedenen Stadtteilen.

Zielgruppe: Männer und Frauen , die von Wohnungsverlust bedroht sind.

Mission Leben gGmbH

Karl-Wagner-Haus – Hilfeeinrichtung für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten
Tagesaufenthalt
Alte Bahnhofstraße 3
61169 Friedberg (Hessen)
Telefon: 06031 7358-0
Fax: 06031 7358-10
karl-wagner-haus(at)mission-leben(dot)de

Zielgruppe: Menschen, die sich in besonderen sozialen Schwierigkeiten befinden, wohnungslos sind oder in ungesicherten Wohnverhältnissen leben.

Region: Wetteraukreis

Mission Leben gGmbH

Oase-Hilfeeinrichtung für Frauen in sozialen Notlagen
Notübernachtung
Dammstraße 30
35390 Gießen
Telefon: 0641 310-33-35
Fax: 0641 310-34
oase(at)mission-leben(dot)de

Angebot: Kurzfristige Übernachtungsmöglichkeit für Frauen in akuten Notsituationen.

Zielgruppe: Alleinstehende, wohnungslose Frauen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten nach §§ 67ff SBG XII.

Region: Gießen

Neue Wohnraumhilfe gGmbH

Übergangswohnheim für ehemalige Obdachlose
LauteschlägerStraße 13 - 15
64289 Darmstadt
Telefon: 06151-78077-20
Fax: 06151 78077-99
kontakt(at)neue-wohnraumhilfe(dot)de

Besonderheiten: Bei gesundheitlichen Problemen Vermittlung an niedergelassene Ärzte und Organisationen von ambulanter Hilfe im Wohnheim, Erstversorgung kleinerer Verletzungen in Zusammenarbeit mit Krankenpflegepersonal der Sozialstation der Diakonie.

Zielgruppe: Alleinstehende, ehemals obdachlose Männer mit Alkoholproblemen aus Darmstadt.
Bei Neueinweisung Abstimmung mit dem zuständigen Wohnungsamt.

PARITÄTISCHE Projekte gemeinnützige GmbH

Sozialberatung Dreieich
Tagesaufenthalt
Voltastraße 4
63303 Dreieich
Telefon: 06103 69329
Fax: 06163 699647
sozialberatung.dreieich(at)paritaet-projekte(dot)org

Zielgruppe: alleinstehende wohnungslose Männer und Frauen, auf der Straße lebende Menschen,
Wohnungslose mit starken psychischen und physischen Beeinträchtigungen und Suchtproblemen,
Langzeitarbeitslose mit starken Abbauerscheinungen, Wohnungslose mit besonderem Unterstützungs- und Handlungsbedarf, von akuter Wohnungslosigkeit bedrohten Personen.

Region: Offenbach

Regionales Diakonisches Werk Vogelsberg (rDW Vogelsberg)

Wohnungsnotfallhilfe Vogelsberg
Tagesaufenthalt
La Strada
Altenburger Straße 19
36304 Alsfeld
Telefon: 06631 919155
Fax: 06631 919157
lastrada(at)diakonie-vogelsberg(dot)de

Zielgruppe: Bewohner/innen und Besucher/innen der Einrichtung La Strada.

Region: Vogelsbergkreis

Soziale Hilfe Darmstadt e.V.

Haus Ober-Ramstadt
Wohnheim
Langbeuneweg 34
64372 Ober-Ramstadt
Telefon: 06154 6255-0
Fax: 06154 62 55-17
buero(at)haus-ober-ramstadt(dot)de

Angebot: Die Übergangseinrichtung Haus Ober-Ramstadt mit 10 Plätzen wurde eingerichtet, um straffällig gewordene Menschen bei der sozialen und beruflichen Integration in die Gesellschaft, geeignete und notwendige Hilfestellung geben zu können.

Zielgruppe: Männer ab ab 18 Jahren, keine akute Drogen-, Alkohol- oder Medikamentenabhänigkei.

Soziale Hilfe e.V.

Hafturlauberwohnung
Kölnische Straße 35
34117 Kassel
Telefon: 0561 70738-16
Fax: 0561 70738-20
info(at)soziale-hilfe-kassel(dot)de

Angebot: Möbliertes Zimmer. Für Hafturlauber ist der Aufenthalt in der Wohnung kostenlos.

Zielgruppe: Hafturlauber.

Region: Kassel

Soziale Hilfe e.V.

Notschlafstelle
Kölnische Straße 35
34117 Kassel
Telefon: 0561 7073816
info(at)soziale-hilfe-kassel(dot)de

Angebot: Für diejenigen, die seit längerem in Kassel sind und keine Möglichkeit haben in der kalten Jahreszeit eine Unterkunft zum Schutz vor dem Erfrieren zu bekommen, hält die Soziale Hilfe in der Zeit vom 1. November bis 30. April gemeinsam mit dem Sozialamt der Stadt Kassel ein begrenztes Kontingent an Notschlafstellen bereit.

Zielgruppe: Obdachlose in Kassel.

Region: Kassel

Soziale Hilfe e.V.

Hafturlauberwohnung
Kölnische Straße 35
34117 Kassel
Telefon: 0561 70738-16
Fax: 0561 70738-20
info(at)soziale-hilfe-kassel(dot)de

Zielgruppe: Hafturlauber.

Region: Kassel

Soziale Hilfe e.V.

PANAMA, Tagesaufenthaltsstätte und Straßensozialarbeit
Kölnische Straße 35
34117 Kassel
Telefon: 0561 70738-46
Fax: 0561 70738-20
utw(at)soziale-hilfe-kassel(dot)de

Zielgruppe: Menschen, die in Not geraten sind und durch finanzielle und persönliche Probleme ihren Halt verloren haben.

Region: Kassel

St. Elisabeth-Verein e.V. Marburg

Psychosoziales Zentrum
Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen
Hessenallee 12a
34613 Schwalmstadt-Ziegenhain
Telefon: 06691 9635-167
Fax: 06691 9635-211
info(at)elisabeth-verein(dot)de

Besonderheiten: Wochenplan; Ergotherapeutische Angebote, Produktherstellung, Trainingsangebote im hauswirtschaftlichen Bereich.

Zielgruppe: Menschen mit seelischer Behinderung.

Treffpunkt e.V.Korbach

Tagesstätte
Flechtdorfer Straße 11
34497 Korbach
Telefon: 05631 50690-0
Fax: 05631 50690-20
korbach(at)treffpunkte-wa-fkb(dot)de

Zielgruppe: Menschen in seelischen Notlagen, Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie Menschen mit einer Abhängigkeitserkrankung.

Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.

Übergangseinrichtung für suchtkranke Menschen
Am Grünen Loch 2
35647 Waldsolms
Telefon: 06085 430 80-0
Fax: 06085 430 80-199
uebergang(at)vae-ev(dot)de

Angebot: 28 stationäre Plätze. Leistungsträger für Menschen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Hessen sind der Landeswohlfahrtsverband Hessen (ab 21 Jahre) und die örtlichen Jugendämter (unter 21 Jahre). In der Regel ist bei Zuständigkeit des Landeswohlfahrtsverbands Hessens eine Kostenübernahme vor Aufnahme nicht erforderlich. Ansonsten gibt die Aufnahmekoordination Auskunft.

Zielgruppe: Suchtkranke Menschen ab 16 Jahren.

Region: Lahn-Dill-Kreis

Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.

Übergangseinrichtung für suchtkranke Menschen
Am Grünen Loch 2
35647 Waldsolms
Telefon: 06085 430 80-0
Fax: 06085 430 80-199
uebergang(at)vae-ev(dot)de

Angebot: 28 stationäre Plätze. Leistungsträger für Menschen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Hessen sind der Landeswohlfahrtsverband Hessen (ab 21 Jahre) und die örtlichen Jugendämter (unter 21 Jahre). In der Regel ist bei Zuständigkeit des Landeswohlfahrtsverbands Hessens eine Kostenübernahme vor Aufnahme nicht erforderlich. Ansonsten gibt die Aufnahmekoordination Auskunft.

Zielgruppe: Suchtkranke Menschen ab 16 Jahren.

Region: Lahn-Dill-Kreis